Immobilie kaufen: Der ultimative Ratgeber für Immobilienkäufer

Immobilie kaufen: Der ultimative Ratgeber für Immobilienkäufer

Wenn Sie sich für ein Eigenheim entscheiden, das komplett Ihnen gehört und Sie unabhängig von Vermietern macht, ist das ein großer Schritt für Ihre Zukunft. Umso wichtiger, dass Sie sich für ein Objekt entscheiden, das Ihren Vorstellungen in puncto Lage, Größe, Schnitt und Kaufpreis entspricht. Haben Sie dabei ruhig hohe Ansprüche, schließlich wollen Sie ja lange in Ihrem Eigenheim verbleiben. Am Anfang steht daher ein solider Finanzplan, der auch mögliche Mehrkosten berücksichtigt. Danach können Sie sich auf die Suche nach passenden Objekten machen. Überstürzen Sie jedoch nichts, sondern nehmen Sie sich für den Kauf genug Zeit, um Grundbuch und Kaufvertrag genauestens unter die Lupe zu nehmen!

Schritt 1: Stellen Sie einen soliden Finanzplan auf!

Stecken Sie vor der Suche Ihren finanziellen Rahmen gut ab, um zu wissen, in welchem Preisniveau Sie sich bewegen können und wo Ihre Grenzen liegen. Das spart viel Zeit und Nerven bei der Suche. Die wenigsten Kaufinteressenten können den Kaufpreis einer Immobilie zu 100 Prozent aus eigener Tasche zahlen und nehmen daher einen Kredit auf. Hier ist ein hoher Anteil an Eigenkapital nützlich, denn dieser führt in der Regel zu besseren Konditionen. Stellen Sie auch einen Finanzierungsplan auf, damit Sie die Rückzahlungsdauer sowie die Tilgung langfristig planen können!

Finanzplan für Immobilienkauf erstellen

Vor der Suche nach Ihrer Traum-Immobilie sollten Sie unbedingt einen Finanzplan erstellen.

Vorsicht vor Nebenkosten!

Beziehen Sie in Ihren Finanzplan auch unbedingt die anfallenden Nebenkosten mit ein!

Die Eintragung ins Grundbuch kostet 1,1 Prozent vom Kaufpreis, für den Makler fallen nochmals etwa 3,6 Prozent an. Außerdem müssen Sie beim Erwerb einer Immobilie stets die Grunderwerbsteuer von 3,5 Prozent des Kaufpreises entrichten!

Weitere Kosten kommen oft hinzu und sollten bei der Absteckung des Finanzrahmens in jedem Fall berücksichtigt werden.

Schritt 2: Immobilie suchen und finden

Die meisten Menschen haben genaue Vorstellungen von ihrer Traumimmobilie. Die einen ziehen ein Einfamilienhaus am Land vor, die anderen träumen von einer zentralen Stadtwohnung. Die Eigenschaften einer Immobilie an sich, aber auch ihre Umgebung sind entscheidend. Vielleicht möchten Sie ein Haus lieber selbst bauen. Wenn Sie eine fertige Immobilie kaufen möchten, stellt sich die Frage: Neubau oder Bestandsimmobilie? In letzterem Fall sollten Sie genau hinsehen, ob Renovierungsarbeiten anstehen. Hier ist es oftmals hilfreich, einen Gutachter zu Rate zu ziehen. Besichtigen Sie ruhig mehrere Objekte und vergleichen Sie. Je nach Region oder Stadtteil können die Preise stark variieren. Damit Sie nicht zu viel zahlen, kann eine Immobilienbewertung hilfreich sein.

Suchen oder suchen lassen?

Ob Sie sich lieber individuell auf die Suche nach einer perfekten Immobilie machen oder einen Makler beauftragen, ist eine individuelle Frage. Ein Makler hat in der Regel umfassende Marktkenntnisse und kann Ihnen ein Objekt suchen, das Ihren Vorstellungen entspricht. Zudem hilft er Ihnen bei zahlreichen anderen Fragen. Allerdings können Sie sich die Maklerprovision sparen, wenn Sie selbst Immobilienportale durchforsten. Im Gegenzug müssen Sie allerdings auf die Expertise der Fachleute verzichten.

Schritt 3: Genau hinsehen bei der Traumimmobilie

Wenn Sie glauben, Ihre Traumimmobilie gefunden zu haben, können wir Ihnen nur folgenden Tipp geben: Handeln Sie nicht überstürzt! Sehen Sie erst alle nötigen Unterlagen ein und lassen Sie diese gegebenenfalls von einem Experten prüfen. Bedenken Sie dabei vor allem folgende Punkte:

  • Ist das Haus ein Energiefresser oder können Sie hier bei den Betriebskosten sparen? Prüfen Sie den Energieausweis!
  • Sehen Sie bei Ihrer Taum-Immobilie genau hin

    Auch bei Ihrer absoluten Traum-Immobilie gilt: Beachten Sie jedes Detail!

    Ist der Verkäufer alleiniger Eigentümer? Gibt es Lasten und Beschränkungen? Können Sie die Immobilie selbst bewohnen, oder haben bestehende Mieter ein Nutzungsrecht? Ist das Haus mit einem Pfandrecht belastet? Diese Dinge können Sie im Grundbuch einsehen.

  • Gibt es Einschränkungen beim Hausbau oder beim Ausbau?
  • Steht das Haus unter Denkmalschutz oder könnte es zukünftig unter Denkmalschutz gestellt werden?
  • Ist das Grundstück mit Altlasten wie Chemikalien verseucht?

Schritt 4: Lassen Sie den Kaufvertrag aufsetzen

Wenn alle Einzelheiten geklärt sind und Sie sich mit dem Verkäufer einig geworden sind, kann der zuständige, unparteiische Treuhänder (Notar oder Rechtsanwalt) mit dem Entwurf des Kaufvertrages beauftragt werden. Dieser erklärt beide Seiten des Kaufvertrages, sodass es nicht zu Missverständnissen zwischen Ihnen und dem gegenwärtigen Eigentümer kommt. Beim Unterzeichnen des Kaufvertrags besteht der Verkäufer oft auf eine Finanzierungsbestätigung oder einen Kapitalnachweis Ihrerseits. Haben Sie den Kaufvertrag notariell unterfertigt, trägt der Treuhänder eine Rangordnung für die beabsichtigte Veräußerung im Grundbuch ein. Um alle weiteren Schritte kümmert sich Ihr Treuhänder gemeinsam mit dem Immobilienmakler.

Schritt 5: Übergabe und gegebenenfalls Umzug

Wird Ihnen die Immobilie übergeben, prüfen Sie den Zustand derselben ganz genau und stellen Sie fest, ob – falls dies vereinbart wurde – vorhandene Mängel beseitigt wurden. Hier kann es sich für Sie lohnen, ein Protokoll anzufertigen und den Zustand der Immobilie genau festzuhalten. Dokumentieren Sie das Protokoll auch gerne mit Fotos, um Ihre Thesen zu untermauern.

Erfolgreich umsiedeln

Wenn Sie die Immobilie selbst nutzen, müssen Sie zudem den Umzug bewältigen. Vergessen Sie dabei die Ab- und Ummeldung nicht! Um sich den Aufwand eines Umzugs zu ersparen, können Sie eine Umzugsfirma beauftragen, sich Ihrer Sache anzunehmen.

Wenn Sie den Kauf Ihrer Immobilie erfolgreich abgeschlossen haben, werden Sie den Kauf rückblickend kaum bereuen. Damit Sie diesen Fall aber wirklich ausschließen können, handeln Sie klug und überlegt statt überstürzt! Nehmen Sie sich genügend Zeit, um Immobilien zu besichtigen und zu vergleichen. Nur so können Sie sicherstellen, dass sich hinter der vermeintlichen Traumimmobilie kein Albtraum verbirgt. Wir von SAGE Immobilien helfen Ihnen gerne beim Kauf einer Immobilie, indem wir Ihnen Angebote einholen, die zu Ihnen und Ihrem Budget passen, Sie zu Notarterminen und Besichtigungen begleiten und Ihnen bei jedem Schritt mit Rat und Tat zur Seite stehen!