Gewerbeimmobilie kaufen

Gewerbeimmobilie kaufen: Der ultimative Ratgeber für Ihren neuen Firmenstandort

Interessieren Sie sich für einen neuen dauerhaften Firmenstandort? Dann sollten Sie darüber nachdenken, sich eine neue Gewerbeimmobilie zu kaufen. Da diese Entscheidung über das Weiterkommen Ihrer Firma entscheidet, sollten Sie hierbei sichergehen, dass Sie wirklich die passende Immobilie für Ihr Unternehmen finden. Es gilt: Suchen Sie lieber ein wenig länger, als überstürzte Entscheidungen zu treffen. Was genau Sie beim Kauf einer Gewerbeimmobilie beachten sollten und wie Sie dabei am besten vorgehen, möchten wir Ihnen in diesem Artikel erklären.

Führen Sie eine Bedarfs- und Investitionsanalyse durch

Der erste Schritt für den Kauf einer Gewerbeimmobilie ist eine umfassende Bedarfs- und Investitionsanalyse. Überlegen Sie sich folgende Punkte:

  • Was möchten Sie mit der Immobilie bezwecken? Wofür brauchen Sie sie?
  • Welche Anforderungen werden an die Immobilie gestellt?
  • Wie hoch ist Ihr Budget?

Analysieren Sie den Standort

Als nächstes geht es an die Analyse des Standortes. Überlegen Sie sich, welcher Standort ideal für Ihr Unternehmen ist und welche Vorteile er Ihnen bringt. Wenn Sie beispielsweise ein aufstrebendes Modelabel besitzen, das auf Laufkundschaft angewiesen ist, werden Sie in einer Fußgängerzone oder in einem Einkaufszentrum bessere Erfolge erzielen als in der Nähe einer Schnellstraße. Suchen Sie jedoch nur eine Lagerhalle, können Sie die Gewerbeimmobilie durchaus auch an den Stadtrand verlagern.

Wenn Sie beispielsweise viel An- und Ablieferung haben, ist eine gute Autobahnanbindung von Vorteil, während die Innenstadtlage mit PKW- und LKW-Fahrverbot eher suboptimal ist. Bedenken Sie auch eventuelle Gewichts- oder Höhenbeschränkungen der Fahrzeuge auf der Strecke zu Ihrer Immobilie. Gibt es genügend Platz zum Wenden und sind Parkplätze vorhanden?

Wählen Sie ein Objekt aus

Haben Sie die obigen Punkte erfolgreich durchgeführt, können Sie nun das Angebot eingrenzen. Ziehen Sie hier auch gerne einen erfahrenen Makler hinzu, der das Potenzial der Objekte realistisch einschätzen kann und diese aus einer professionellen Perspektive bewertet. Treffen Sie eine kleine Vorauswahl an vielversprechenden Objekten.

Prüfen Sie das Objekt

Prüfen Sie zunächst die Widmung der Immobilie, denn daraus können sich unter Umständen gravierende Nutzungseinschränkungen der Immobilie ergeben. Beispielsweise ist es verboten, in einem Geschäftslokal einen Produktionsbetrieb anzusiedeln. Diesen Punkt gilt es also unbedingt zu prüfen, damit Sie keine Fehlinvestition tätigen. Die Widmung ist in der Baugenehmigung festgehalten und kann nur unter bestimmten Umständen geändert werden.

Haben Sie festgestellt, dass die Widmung mit den Tätigkeiten Ihres Unternehmens übereinstimmt? Perfekt, damit ist ein wichtiger Schritt erledigt.

Die Wahl der richtigen Gewerbeimmobilie

Tipp: Prüfen Sie jede Immobilie auf Herz und Nieren bevor Sie sich endgültig entscheiden!

Nun können Sie dazu übergehen, die Eigenschaften der Immobilie wie Flächenaufteilung, Statik, Raumhöhe, Belichtung etc. zu überprüfen. Notieren Sie sich dabei im Voraus, wie viel Bürofläche, Lagerfläche, Verkaufsfläche und Produktionsfläche Sie benötigen. Außerdem müssen Raumhöhe, Bodenbelastbarkeit und Statik auf eventuelle Maschinen oder Lager angepasst werden. Vergessen Sie auch nicht auf Sanitäranlagen und Parkmöglichkeiten für Mitarbeiter und Kunden! Des Weiteren muss die Versorgung mit Wasser und Strom gewährleistet sein. Hierbei müssen Sie gesetzliche Vorgaben berücksichtigen, damit nicht im Nachhinein ein teurer Umbau notwendig wird.

Achten Sie auch darauf, dass bei einer Betriebsanlagengenehmigung nicht ausschließlich Ihre unmittelbaren Nachbarn Parteienstellung einnehmen, sondern alle, die von dem Emissionsausstoß Ihres Unternehmens beeinträchtigt sind. Die Betriebsanlagengenehmigung muss schon bei kleinen Änderungen im Betrieb neu angefordert werden.

Realistische Einschätzungen vornehmen (lassen)

Lassen Sie auch das Potenzial der Immobilie schätzen – können Sie bei Bedarf Flächen aus- oder umbauen? Gibt es in der Nachbarschaft weitere interessante Freiflächen zur Erweiterung des Betriebes? Diese Einschätzung ist für Laien in der Regel etwas kompliziert, weshalb es nicht schadet, hier entsprechende Fachleute hinzuzuziehen. Beauftragen Sie ein Verkehrswertgutachten. Dadurch wird Ihnen der Wert und die Eigenschaften der Immobilie genau angezeigt und Sie wissen, ob ein gerechter Preis für die Immobilie verlangt wird, oder ob man versucht, Sie abzuzocken.

Bringen Sie auch ein gewisses Maß an Flexibilität mit! Die Wahrscheinlichkeit, dass eine Immobilie all Ihren Anforderungen genau gerecht wird, ist sehr gering. Setzen Sie also Prioritäten und seien Sie eventuell bereit, auf einen anderen Stadtteil auszuweichen oder das Budget zu erhöhen.

Der Kauf einer Gewerbeimmobilie ist ein großer Schritt, der gut überlegt sein sollte. Schließlich kann davon der Erfolg Ihrer Firma abhängen. Daher gilt: Vorsicht ist besser als Nachsicht. Überlegen Sie sich genau, was Sie sich von Ihrer Firmenimmobilie erwarten und welche Kriterien sie erfüllen muss. Dann suchen Sie sich ein Objekt, das Ihren Ansprüchen entspricht.

Wenn Sie Interesse am Kauf einer Gewerbeimmobilie haben, setzen Sie sich gerne mit uns in Verbindung. Unser Team von SAGE Immobilien steht Ihnen gerne für ein persönliches Beratungsgespräch zur Verfügung.

Titelbild: © 4th Life Photography – stock.adobe.com