Infrastruktur von Salzburg

Wirtschaft und Infrastruktur in der Stadt Salzburg

Das perfekte neue Zuhause bietet alles, was es für das tägliche Leben braucht in der direkten Umgebung – so zumindest sieht das Optimum aus. In Salzburg ist genau das der Fall: Wirtschaft und Infrastruktur sind stark, sodass es weder im Alltag noch in besonderen Situationen an entsprechenden Lösungen mangelt.

Auto, Bus, Bahn, Fahrrad: So kommen Sie in Salzburg ans Ziel

Wie in jeder größeren Stadt in Österreich, kommt es natürlich auch in Salzburg ab und an zu Staus. Um diese jedoch möglichst zu minimieren, setzen die Behörden auf ein gut ausgebautes Netz aus öffentlichen Verkehrmitteln – vor allem in den Wintermonaten ist das unbedingt notwendig, da der Verkehr aufgrund der vielen Touristen andernfalls zusammenbrechen würde.

Speziell das Oberleitungsbus-Netz entlastet den Verkehr, indem die von der Salzburg AG betriebene Fahrzeugflotte jährlich mehr als 40 Millionen Fahrgäste befördert.

Natürlich gibt es auch ein innerstädtisches S-Bahn-Netz, um vor allem einzelne Stadtteile miteinander zu verknüpfen. Das kommt nicht nur dem Autoverkehr auf den Straßen zugute, sondern schont gleichzeitig die Umwelt und verbessert die Luft im Stadtgebiet.

Neben Auto, Bus und Bahn existiert in Salzburg jedoch ein weiteres Fortbewegungsmittel, das vor allem in der autofreien Altstadt gerne genutzt wird: das Fahrrad. Wenn auch Sie ein Fan des Drahtesels sind, ist Salzburg definitiv die richtige Stadt für Sie:

  • Es gibt zahlreiche, von der Stadt geförderte Programme, wie beispielsweise die Möglichkeit, Fahrräder kostenlos auszuleihen (bei Citybike),
  • Salzburg hat sogar einen städtischen Radverkehrskoordinator.
  • Es ist möglich, das komplette Stadtgebiet mit dem Fahrrad zu durchqueren, ohne dabei den Autoverkehr zu kreuzen.

All diese Dinge machen Salzburg zur Fahrradstadt Nummer eins in Österreich. Gleichzeitig ist Salzburg der ideale Ausgangspunkt, um mit der Bahn die umliegenden Regionen oder weitere Städte in Österreich, beispielsweise Wien, München oder Innsbruck zu erreichen. Und der städtische Flughafen sichert die Verbindung in die restliche Welt. Sie sehen: Die Verbindungen in und um Salzburg sind ideal.

Alles für den täglichen Bedarf direkt in der Nähe

Ganz unabhängig davon, auf welchem Gefährt Sie sich durch Salzburg bewegen – für den täglichen Einkauf oder andere Erledigungen, möchten Sie keine langen Strecken zurücklegen. Glücklicherweise ist dafür in den meisten Stadtteilen gesorgt, sodass Sie fast von überall aus, alle wichtigen Orte, um den täglichen Bedarf zu decken, in wenigen Minuten erreichen:

  • Mit seinem Firmenhauptsitz in Salzburg eröffnete die SPAR Österreichische Warenhandels AG mehr als 40 verschiedene Supermarktstandorte, die in der ganzen Stadt verteilt sind – sicher auch in der Nähe Ihres neuen Zuhauses.
  • Mit der Altstadt und dem gut erreichbaren Europark Einkaufszentrum werden auch ausgedehnte Shoppingtrips zur Leichtigkeit.
  • Verschiedene Banken und Sparkassen sowie Geldautomaten warten an (fast) jeder Ecke, sodass Sie schnell und unkompliziert Ihre Geldgeschäfte erledigen können.
  • Die vielen erstklassigen Restaurants, Bars und Kneipen sorgen auch dafür, dass der Spaß nicht zu kurz kommt.

Für den Ernstfall: Salzburgs Fachärzte und Krankenhäuser stehen bereit

Natürlich wünscht man es niemandem, und doch passiert es: Eine Unachtsamkeit, eine Erkrankung oder das Alter machen Krankenhäuser und Fachärzte für das tägliche Leben unerlässlich. In Salzburg müssen Sie sich darüber jedoch keine Gedanken machen, denn das gesundheitliche Versorgungssystem zählt zu den besten des Landes.

Insgesamt existieren in Salzburg acht Spitäler, wobei die Christian-Doppler-Klinik und das St.-Johanns-Spital die größten sind – Letzteres gehört mit seinen insgesamt 19 Fachabteilungen zu den Krankenhäusern, die in allen Belangen beraten, betreuen und behandeln können.

Speziell für Senioren stehen im Stadtgebiet Salzburg außerdem 13 Seniorenheime zur Verfügung, die zumeist von der Stadt Salzburg betrieben werden. Allerdings hört es bei der Betreuung älterer Menschen nicht auf – auch ganz besondere Aktionen und Events speziell für Senioren richten die Heime aus. So wird der Lebensabend nicht nur einfacher, sondern auch schöner.

Ein Magnet für Tourismus und Messen – Salzburg als Wirtschaftsstandort

Mit mehr als 2,6 Millionen Übernachtungen, zählt der Tourismus zu den wichtigsten wirtschaftlichen Standbeinen Salzburgs und macht ihn zu einem der größten Arbeitgeber der Stadt. Gleichzeitig bringen die Besucher aus aller Welt – vor allem während der Salzburger Festspiele – natürlich auch Kapital in die Stadt, das allen Branchen zugutekommt.

Sogar als Messestadt konnte sich Salzburg einen Namen machen: Zehn Messehallen stehen hier für Aussteller aus aller Welt zur Verfügung, die Jahr für Jahr Veranstaltungen – sowohl für den privaten als auch den geschäftlichen Bereich – abhalten und dabei innovative Produkte und Technologien sowie Trends aus allen erdenklichen Branchen mitbringen.

Die Kombination aus starkem Tourismus und den Messen ist sicher auch ein Grund, warum es Salzburg wirtschaftlich gut geht. So kann die Stadt ein interessantes Pflaster sein, wenn Sie eine neue Herausforderung suchen oder sogar beschließen sich selbstständig zu machen – und auch die Start-up-Szene sollte man in Salzburg nicht unterschätzen.

Salzburg punktet in Sachen Wirtschaft und Infrastruktur auf ganzer Linie. Das umfangreiche Angebot an öffentlichen Verkehrsmitteln, perfekte Versorgung im Krankheitsfall und im Alter sowie umfangreiche Einkaufsmöglichkeiten und die hohe Kaufkraft in der Stadt, machen Salzburg zu einer der beliebtesten Städte in Österreich – es wundert also nicht, dass immer mehr Menschen aus dem Umland nach Salzburg ziehen, eine Immobilie mieten oder sogar kaufen.

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar