Lage und Umgebung von Zell am See

Lage, Landschaft, Nachbargemeinden von Zell am See

Stehen Sie vor der Entscheidung, eine Immobilie in Zell am See zu kaufen oder zu mieten, gibt es viele Punkte zu berücksichtigen. Neben der Infrastruktur, sind es jedoch auch die „Rahmendaten“, die dabei eine Rolle spielen. Lage, Landschaft oder Nachbargemeinden nehmen großen Einfluss darauf, ob Sie sich Zell am See tatsächlich wohlfühlen. Um Überraschungen zu vermeiden, erfahren Sie bei Sage Immobilien alles, was Sie zu diesen Themen wissen sollten.

Zell am See – die Stadt, die Region, die Gemeinde

Zell am See ist die Hauptstadt des gleichnamigen Bezirks im Bundesland Salzburg. Die Altstadt liegt direkt am Zeller See und damit so idyllisch wie nur möglich – gleichzeitig befindet sich der Ort inmitten der Alpen und gerade einmal rund 60 Kilometer von Salzburg und 100 Kilometer von Innsbruck entfernt.

Aufgeteilt in fünf sogenannte Katastralgemeinden, bietet die Stadgemeinde Zell am See für jeden Geschmack passende Wohngegenden:

Skifahren auf der Schmitten

Skifahren mit Blick auf Zell am See. © Nikolai Korzhov – stock.adobe.com

  • Bruckberg ist eine der beliebtesten Wohngegenden.
  • Naturliebhaber kommen in Erlberg, direkt am Zeller See, auf ihre Kosten.
  • Schmitten bietet den perfekten Ausgangspunkt für die Entdeckung der Ski- und Snowboardpisten.
  • Thumersbach verkörpert eine der nobelsten Wohngegenden der Region.
  • Die Stadt Zell am See selbst ist vor allem im südlichen Teil bewohnt – eine Immobilie in der Altstadt zu mieten oder zu kaufen ist ebenfalls möglich, aber gleichzeitig sehr teuer. Zell am See verkörpert mit seinen rund 7.400 Einwohnern die größte der fünf Gemeinden.

Neben den Katastralgemeinden lohnt sich jedoch auch ein Blick über die Grenzen der Stadtgemeinde hinaus, denn in der näheren Umgebung finden sich Nachbargemeinden, die ebenfalls ihren Reiz haben:

  • Saalfelden und Maishofen im Norden
  • Maria Alm im Nordosten
  • Bruck an der Großglocknerstraße im Südosten
  • Kaprun im Süden
  • Piesendorf im Südwesten
  • Viehhofen im Glemmtal im Nordwesten

Landschaftlich hat Zell am See viel zu bieten

Zurück in Zell am See reicht ein Blick in die umliegende Natur, um zu erkennen, warum sich die meisten Einwohner hier und nicht in einer der anderen Katastralgemeinden niedergelassen haben: Die Landschaft ist atemberaubend.

Nicht nur die umliegenden Alpen sind hier der ausschlaggebende Faktor, sondern die Kombination mit dem Zeller See, der ein echtes Postkartenmotiv abgibt und jedes Mal aufs Neue fasziniert. Mit seinen knapp 2.000 Metern Höhe gilt die Schmittenhöhe als der Hausberg der Stadt, der vor allem bei Skifahrern und Snowboardern beliebt ist. Auch der Hundstein (der Hausberg Thumersbachs) ist ganz in der Nähe.

Für gute Wintersportbedingungen sorgt das angenehme Klima in der Region, das vor allem mit optimalen Temperaturen um den Gefrierpunkt in den Wintermonaten überzeugt – Schneefall und damit perfekt präparierte Skipisten sind garantiert. Im Sommer wiederum klettert das Thermometer auch weit über die 20 Grad Celsius, sodass der Zeller See für eine kühle Erfrischung genau richtig ist.

Zell am See liegt inmitten einer wunderschönen Landschaft direkt am gleichnamigen See, umringt von Nachbargemeinden, die nur einen Katzensprung entfernt sind – ein Besuch und damit ein kleiner Ausreißer aus dem Alltag ist eine Leichtigkeit. Das angenehme Klima, das sowohl im Winter als auch Sommer für optimale Bedingungen für körperliche Aktivitäten oder Entspannung sorgt, runden das Angebot perfekt ab – und machen Zell am See so zum perfekten Ort für Ihr neues Zuhause.

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar