die Wahl des richtigen Umzugsunternehmens

Die richtige Wahl des Umzugsunternehmens

Ein Umzug ist mit viel Arbeit verbunden: Kisten müssen gepackt werden, Möbel müssen ab- und aufgebaut werden und dann müssen Sie auch noch alles so in der neuen Wohnung einrichten, dass Sie sich wie zuhause fühlen. Kein Wunder, dass viele Menschen sich nicht dafür entscheiden, die Sache selbst in die Hand zu nehmen, sondern ein darauf spezialisiertes Unternehmen zu engagieren. Doch welches Umzugsunternehmen ist das Richtige? Wir verraten Ihnen, worauf Sie bei der Wahl achten sollten.

Seriöse Umzugsunternehmen erkennen

Der wichtigste Punkt bei der Wahl Ihres Umzugsunternehmens ist, dass Sie eine Firma mit dem Transport Ihres Hab und Guts beauftragen, die sich nicht nur seriös und professionell präsentiert, sondern es auch ist. Seriöse Speditionen sind in das Gewerberegister eingetragen, haben eine ordentliche Firmenanschrift und sind für ihre Kunden innerhalb üblicher Geschäftszeiten zu erreichen. Stutzig werden sollten Sie also, wenn Sie auf der Firmenwebsite ein unvollständiges Impressum vorfinden, sie auch nach mehrmaligen Anrufen niemanden erreichen oder der Firmenname häufig geändert wurde. Vorsicht ist außerdem bei reißerisch gestalteten Flyern geboten, die abgesehen von einer Mobiltelefonnummer oder einem Postfach keine Informationen zum Unternehmen bieten.

Eine weitere Möglichkeit, um herauszufinden, ob Sie es mit einer seriösen Firma zu tun haben, sind Bewertungsportale im Internet, bei denen andere ihre Erfahrungen mit bestimmten Unternehmen schildern. Sind diese zum größten Teil positiv, können Sie das in der Regel als gutes Zeichen werten.

Welche vertraglichen Leistungen sind inkludiert?

Das Leistungsspektrum der verschiedenen Umzugsfirmen ist in der Regel sehr breit. Manche Unternehmen kümmern sich um den Auf- und Abbau der Möbel, andere wiederum stellen nur Umzugskartons zur Verfügung und bringen die fertig gepackten Kisten mit dem Transporter von A nach B. Gerade am Vertrag und an den darin inkludierten Leistungen lässt sich die Vertrauenswürdigkeit eines Unternehmens recht gut feststellen. Dabei sollten Sie darauf achten, ob folgende Daten und Fakten enthalten sind:

  • Die Auflistung der zu fahrenden Kilometer
  • Das Equipment (Sackkarren, Gurte, Leitern, Transporter, etc.)
  • Das Verpackungsmaterial, das bereitgestellt wird (Kisten, Planen, etc.)
  • Die genaue Beschreibung des Leistungsumfangs (lediglich Transport oder auch Auf- und Abbau?)
  • Die Anzahl der benötigten Umzugshelfer
  • Die Zahlungsbedingungen wie Vorkasse, Barzahlung oder Überweisung

Außerdem sollten Sie darauf achten, dass der Vertrag eine Klausel zu den Haftungshinweisen für entstandene Schäden enthält. Grundsätzlich sollte gelten, dass ein seriöser Vertrag auch für Laien einfach zu verstehen sein sollte und in den Allgemeinen Geschäftsbedingungen weder Kleingedrucktes noch Ausnahmen oder spezielle Klauseln und Hintertürchen enthalten sind.

Wie steht es um die Sicherheit?

Üblicherweise haften Umzugsunternehmen mit bis zu 620 Euro pro Kubikmeter Transportgut – aber nur dann, wenn das Gewicht des verwendeten Fahrzeugs über 3,5 Tonnen liegt. Ein billiger Anbieter setzt aus diesem Grund gerne Kleintransporter mit geringerem Gewicht ein, um seiner Haftungspflicht zu entgehen. Beauftragen Sie daher ausschließlich Unternehmen mit Haftpflichtversicherung, damit Sie im Ernstfall einen von der Spedition verursachten Schaden nicht selbst tragen müssen, sondern den Schaden ersetzt bekommen.

Informieren Sie sich auch darüber, wo und bei welcher Versicherung das Unternehmen versichert ist. Seriöse Umzugsfirmen sollten hierzulande versichert sein, da auch eine Auslandsversicherung dazu dienen kann, die Haftungspflicht zu umgehen.

Angebote vergleichen

Wenn Sie bereits ein paar offenbar seriöse Anbieter in die engere Auswahl gezogen haben, geht es nun darum, die Angebote zu vergleichen und das Beste herauszufiltern. Vergleichen Sie dabei jedoch nicht ausschließlich die Preise, sondern beziehen Sie auch den Leistungsumfang in Ihre Entscheidungen mit ein. Natürlich kostet der Umzug mit einem Unternehmen, das sich um die Planung, die Verpackung, den Möbelabbau und –aufbau sowie den Transport kümmert, mehr als bei einem Unternehmen, das lediglich Umzugsmaterial zur Verfügung stellt.

Die Rechnung wird meist nach Arbeits- und Zeitaufwand gestellt, manche bieten auch einen Festpreis an. Ein günstiges Umzugsunternehmen muss nicht zwangsläufig unseriös sein, aber es ist auf jeden Fall Vorsicht geboten, wenn das Preis-Leistungs-Verhältnis geradezu unrealistisch gut zu sein scheint. In diesem Fall können oft überzogene Rechnungen mit überteuerten, nachberechneten Sonderleistungen auf Sie warten.

Eine professionelle Umzugsfirma erstellt Ihnen zunächst einen kostenlosen schriftlichen Kostenvoranschlag inklusive Mehrwertsteuer, der alle vereinbarten Leistungen enthält, sodass Sie keine böse Überraschung erwarten sollte. Viele Firmen bieten zudem eine kostenlose Vorabbesichtigung an und arbeiten auf Basis einer vollständigen Bestandsliste.

Ein Umzugsunternehmen kann Ihnen viel Arbeit beim Umzug ersparen. Wenn Sie jedoch an eine unseriöse Firma geraten, kann Sie das auch einiges an Geld und Nerven kosten. Investieren Sie daher ein wenig Zeit in die Suche nach einem professionellen Umzugsunternehmen. Unsere Tipps helfen Ihnen dabei!